Hair Dreams Friseurstudio

Ihr Profi-Friseurstudio in Neustadt

Die verschiedenen Techniken

Keratin-Verbindungen mit Hitze oder Ultraschall

An jeder Strähne (auch "Tresse" genannt) werden Keratinblättchen befestigt. Die Tresse wird dann mit dem eigenen Haar verbunden. Damit die Keratinplättchen die Haarsträhnen "festhalten" wurden sie früher regelrecht verschweißt
Heute gibt es haarschonendere und schnellere Verfahren. Jeder Anbieter arbeitet mit zum Teil komplett verschiedenen Methoden.
Unter andern Verfahren werden die Keratinplättchen auch mit Ultraschall bearbeitet. Dabei wird es zirka 1,5 cm vom Ansatz entfernt um die Eigenhaarsträhne gelegt und mit Hilfe eines Modellierstabes verbunden, der Ultraschallwellen aussendet. Diese verändern dann die Moleküle und somit die Konsistenz des Keratins, wodurch eine feste Verbindung zum eigenen Haar entsteht.


Air Pressure-System

Schnell funktioniert das relativ neue Luftdruck-System ("Air Pressure"), da hier per Folie sieben bis zehn Tressen gleichzeitig angebracht werden können.


Selector - Methode (Hairdreams)

Bei der Selector-Methode wird jede Strähnen einzeln von Hand angebracht. Damit die Stärke des Eigenhaares perfekt auf die Hairdreams-Strähne abgestimmt.


Laserbeamer XP - System (Hairdreams)

Beim Laserbeamer XP - System handelt es sich um die neuste und innovativste Form eine Haarverlängerung anzubringen.
Dabei werden mit einem speziellen Gerät bis zu 8 Strähnen gleichzeitig mit dem Eigenhaar verbunden.
So kann eine Haarverlängerung besonders schnell und effizient und damit auch kostengünstiger als bislang üblich durchgeführt werden.
Dieses Verfahren eignet sich besonders gut zur Erzielung von Strähnen-Effekten sowie für eine einfache, preisgünstige Haarverlängerung und Haarverdichtung.